Welches Digitalpiano wird empfohlen?

Ein Digitalpiano sollte 88 gewichtete Tasten, eingebaute Lautsprecher, einen Kopfhöreranschluss und einen Anschluss für das Sustain-Pedal haben. Meine Empfehlung ist die Yamaha P-Serie, z.B. das Yamaha P-45 B oder wenn es etwas mehr kosten darf, das Yamaha Arius YDP-144B (enthält einen passenden Keyboardständer und Pedal mit Metallzunge). Für das P45 B empfehle ich ein Sustain-Pedal mit Metallzunge – wie bei einem richtigen Klavier – dazu. Wegen der Beinfreiheit empfehle ich Dir für das P45 B entweder einen Keyboardtisch (statt X-Ständer) oder den originalen Yamaha Digitalpiano-Ständer zu nehmen. Hast Du einen Kopfhörer? Wenn Du einen Kopfhörer an das Digitalpiano anschließt, werden die Lautsprecher ausgeschaltet, so dass Du zu jeder Tages- und Nachtzeit spielen kannst. Ein Mini-Klinke auf große Klinke Adapter kannst Du verwenden, wenn Du Dein Handy-Kopfhörer (Mini-Klinke 3,5 mm) an Dein Digitalpiano (Große Klinke 6,3 mm) anschließen willst. Einen besseren Klang als die eingebauten Lautsprecher bietet ein Paar Aktiv-Monitore, z.B. die Adam T5V mit einer Schaumstoff Unterlage zum akustischen Entkoppeln der Monitore. Ein Adapterkabel vergiss‘ nicht, um die Monitore an das Digitalpiano anzuschließen.

Weitere Informationen zum Thema Digitalpiano vs. Klavier mit Moderator oder gar Silent-Piano findest Du im FAQ-Artikel Klavier oder Digitalpiano? Welches Instrument benötige ich?

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.